frankfurter
  Startseite
    Filme 2008
    Filme 2007
    Fantasy Filmfest 2007
    Film-Reviews 2006
    Fantasy Filmfest 2006
    Privates
    In Concert
    Film-Reviews 2005
    Fantasy Filmfest 2005
  Über...
  Archiv
  City of Heroes / Villains
  Meine Filme
  Link-O-Rama
  Gästebuch
  Kontakt

   Sascha's Blog
   Moni's Seiten
   Linny's Seiten

http://myblog.de/frankfurter

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neues vom Wixxer

Deutsche Krimi-Komödie.

Teil Zwei dieser Komödie macht sich recht gut - es wurden viele 'Altstars' der alten Edgar-Wallace Filme verdingt und auch der eine oder andere Scherz auf ihre Kosten gemacht. Eine gute Leistung der Schauspieler, die für die richtige Unterhaltung sorgen.
Diesmal wurden auch die moderneren Krimis aufgegriffen und 'verwurstet'. Die Witze sind in gewohnter Qualität - von 'flach' bis 'aufpassen' ist alles dabei!

Fazit: Qualitativ wie der Vorgänger. Einziger Streitpunkt ist, ob man den ersten Teil hauptsächlich wegen der vielen Anspielungen auf die Wallace-Filme mochte.
3.4.07 22:48


300

Amerikanisches Schlachtenepos.

Auch wenn es sich um eine Comic-Verfilmung handelt, darf man keine Superhelden erwarten. Gut, genau genommen ist der Vergleich auch nicht zu abwegig und doch sind diese Spartaner immer noch recht menschlich. Es wird einem (das ist wohl eher an die Männer gerichtet - wie eigentlich der ganze Film) leicht gemacht, diese Personen zu mögen, wenn auch aufgrund einiger ihrer Auffassungen doch eine gewisse Distanz bleibt.

Optisch ist der Film eine Augenweide: Kostüme, Landschaften, Kreaturen - alles wirkt immer leicht surreal, aber nie deplatziert. Der Soundtrack bietet eine gute Unterstützung und darf sogar mit modernen Klängen den Kampf einleiten. Zur Optik sei noch vermerkt, dass sie gelegentlich mit blutroten Spitzern verziert wird (und das nicht zu knapp).


Fazit: Umwerfende Optik, Blut und Machismo hoch zehn - DAS IST SPARTA!!!
10.4.07 23:46


Sunshine

Britische Science-Fiction.

Das vorweg: die Wissenschaft ist bei diesem Film nicht die Hauptsache. Dafür werden dem Zuschauer viele beeindruckende Bilder geboten, die sich durchaus sehen lassen können. Die Effekte sind selbstverständlich reichlich und auch noch gut (nicht so selbstverständlich). Passender Soundtrack und gute Leistung der Schauspieler runden den sensorischen Eindruck ab.
Die Geschichte ist überwiegend recht interessant, verliert im letzten Drittel aber etwas an Überzeugungskraft. Lediglich ein paar der moralischen Fragen haben vielleicht eine längere Halbwertzeit als der Film an sich.

Fazit: Sehenswert, wobei die Betonung eindeutig auf 'sehen' liegt!
24.4.07 23:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung