frankfurter
  Startseite
    Filme 2008
    Filme 2007
    Fantasy Filmfest 2007
    Film-Reviews 2006
    Fantasy Filmfest 2006
    Privates
    In Concert
    Film-Reviews 2005
    Fantasy Filmfest 2005
  Über...
  Archiv
  City of Heroes / Villains
  Meine Filme
  Link-O-Rama
  Gästebuch
  Kontakt

   Sascha's Blog
   Moni's Seiten
   Linny's Seiten

http://myblog.de/frankfurter

Gratis bloggen bei
myblog.de





Underworld Evolution

Amerikanischer Horrorfilm.
Akzeptabler Nachfolger des Kampfes zwischen Werwölfen und Vampiren. Die begonnene Geschichte schafft es ganz knapp, die Aufmerksamkeit des Zuschauers zu halten. Zusätzlich wird die Story auch noch von, teils recht blutigen, Action-Szenen 'aufgelockert'.
Die eingesetzten Effekte sind modern und passen gut in die jeweilige Szene, retten aber nicht mehr allzu viel.

Fazit: DER Grund sich den Film anzusehen? Kate Beckinsale in Lack und Leder! Die Schicksale der Charaktere waren mir verhältnismässig egal...
14.3.06 23:29


Verspielt

Heute kein Kino, dafür hab ich ein lustiges kleines Game entdeckt!
Nennt sich 'Rumble Box' und ist hier zu bekommen.
Man steuert einen Boxkämpfer, der komplett aus Kisten (engl. = box) besteht. Alle Gegner bestehen aus aus Kisten und zerfallen, wenn sie getroffen wurden. Der ganze Kampf findet wiederum in einer größeren Schachtel statt. Ein Level ist beendet, wenn man genug Gegner besiegt hat, um aus der Kiste zu entkommen.
Simple aber geniale Idee - coole Umsetzung!
21.3.06 18:24


Spaß

Da ich in letzter Zeit wenig Filme liefere, wollt ich mal etwas Unterhaltsames zwischenschieben.
Auf bash.org kann man Chatunterhaltungen übermitteln. Da wir hier vom Internet sprechen, sind diese zwar häufig infantil, aber es sind auch genügend Perlen dazwischen. Gutes Englisch ist empfehlenswert.
Dies ist ein externer Link, über den ich keine Kontrolle habe! Wer leicht Anstoß nimmt, sollte lieber die Finger davon lassen.
22.3.06 19:12


V wie Vendetta / V for Vendetta

Amerikanisch-Deutsche Comic-Verfilmung mit Anspruch.

Endlich wieder mal ein Beweis, dass gute Story, schicke Optik und überzeugende Schauspieler in einem Film vorkommen können.
Im Grunde müsste man alle Namen nennen, aber beide Hauptrollen haben eine Erwähnung verdient: Natalie Portman, die defnitiv nicht den Carrie-Fisher-Weg gehen wird und Hugo Weaving, der trotz starrer Maske eine starke Ausstrahlung vermitteln kann.

Die Geschichte hat für mich einige faszinierende Aussagen, Fragen und Elemente aufgezeigt, denn es werden viele Themen behandelt, die einfach nicht alt werden und auch gerade wieder aktuell sind.

Meine Hauptfrage ist also: wann wäre für mich das Limit überschritten und was würde ich machen? Deshalb mein

Fazit: Gucken und hier eure Gedanken posten!
28.3.06 23:31





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung